lebe fliege

Autorenarchiv

Theorieschulung am 10./11.09.2011

Gar nicht so schwer, eine ICAO-Karte zu lesen…

Fotos der Theorieschulung im September 2011

Diesen Beitrag weiterlesen »

Tipps zum Flugbuch

Vergangene Woche habe ich ein paar Zeilen zum Flugbuch geschrieben (http://www.sky-team.de/blog/flugbuch-muss-ich-eines-fuehren). Heute möchte ich Euch ein paar Tipps und Links zum Flugbuch geben.

Grundsätzlich ist es gleich, wie wir unser Flugbuch führen: auf einem Zettel, in einem kleinen Block, als Excel-Liste oder vielleicht auch in einem speziellen Programm.

Zu beachten ist nur: Diesen Beitrag weiterlesen »

Das geheimnis der Wolken

6 spannende Videos zum Thema Wolken:

Aus Youtube:

>>Das für den Klimawandel in erster Linie die von Menschen verursachten CO2-Emissionen verantwortlich sein sollen, zieht eine Gruppe von Wissenschaftlern um den dänischen Physiker Henrik Svensmark in Zweifel. Für sie sind Zusammenhänge magnetischer Sonnenaktivität, kosmischer Strahlung und Wolkenbildung für die Erdtemperaturen von erheblicher Bedeutung.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Flugbuch? Muss ich eines führen?

Immer mal wieder werden wir gefragt, ob Gleitschirmpiloten ein Flugbuch führen müssen.

_

Klare Antwort: NEIN

_

Aaaaber: Es wird erwartet, dass aktive Piloten ein ausreichendes Können besitzen. Wäre dies nicht Fall, besteht theoretisch die Möglichkeit, dass bei einem Unfall die Versicherung einen Nachweis über das erforderliche Können einfordert. Wer jetzt ein Flugbuch vorweisen kann, dürfte einen ausreichenden Nachweis haben. Im anderen Fall wird es eher schwer, dieses Können nachzuweisen.

Einige von Euch haben während Ihrer Ausbildung noch gelernt, dass das Führen eines Flugbuchs Pflicht ist – das ist seit längerer Zeit nicht mehr der Fall und auch die regelmäßigen Checkflüge gibt es nicht mehr (Stand 03.08.2011).

_

Dennoch empfehlen wir, aus verschiedenen Gründen, ein Flugbuch zu führen:

  • Zur eigenen Dokumentation des “Fliegerlebens” und als Nachweis des Könnens (sollte es einmal benötigt werden).
  • Solltet Ihr Euch irgendwann zu einer Passagierflugausbildung entscheiden, so sind 100 Höhenflüge nachzuweisen. Ohne ein Flugbuch wird es annähernd unmöglich sein, diese 100 Höhenflüge nachzutragen.
  • Solltet Ihr eine Ausbildung als Fluglehrer beginnen wollen, sind hierzu mindestens 200 Höhenflüge nachzuweisen.

Einige Gruppen sind in jedem Fall verpflichtet, ein Flugbuch zu führen, um eine Verlängerung Ihrer Lizenz zu erhalten:

  • Piloten mit Passagierflugberechtigung müssen den Nachweis von mindestens 3 Starts und Landung in den letzten 90 Tagen vor jedem Tandemflug nachweisen können.
  • Piloten mit Lehrberechtigung (Fluglehrer), müssen zur Verlängerung der Lehrberechtigung den Nachweis von Flugerfahrung (60 Starts und Landungen) erbringen.
  • sowie (wie oben beschrieben), solltet Ihr die Passagierflugausbildung oder die Ausbildung zum Fluglehrer beginnen wollen, sind Nachweise zu erbringen.

Zusammengefasst:

Auch wenn es keine Verpflichtung gibt, eine Flugbuch zu führen, so empfehlen wir jedem Piloten eine ordentliche Dokumentation seiner Flüge – und wenn es nur dazu dient, im Winter in Erinnerungen zu schwelgen. ;-)

Haltet den Flügen oben, Euer Sky-Team.

_

Link: http://www.dhv.de/typo/Informationen_zur_Fl.1383.0.html

_

Red Bull X-Alps gestartet!

17.07.2011, 11:32 Uhr

Es ist sicher das größte und härteste Gleitschirm-Rennen überhaupt: Von Salzburg bis nach Monaco – zu Fuß oder mit dem Gleitschirm. Die Athleten sind eben am ersten Wendepunkt, dem Gaisberg bei Salzburg, angekommen und einige Piloten sind gerade gestartet.

Je nach Wetter wird der erste Pilot die rund 860 km (Luftlinie) in ca. 10 bis 14 Tagen in Monaco ankommen.

Über die Website www.redbullxalps.com ist das gesamte Reglement beschrieben und vor allem kann jeder Live über den Tracker dabei sein: www.redbullxalps.com/live-tracking.html

Wir drücken dem deutschen Team, Michael Gebert und Florian Schellheimer und auch dem österreichischen Team Mike Küng und Eduard Kumaropulos die Daumen.

Theorieschulung am 28./29.05.2011

… wenn da nur nicht das schöne Flugwetter gewesen wäre!

Theorieschulung 28./29.05.2011

Mit viel Fleiß und Durchhaltevermögen haben sich 22 unserer zukünftigen Piloten am 28. und 29. Mai in der Flugschule zur A-Schein-Theorie getroffen. Alex Gehring hatte das Vergnügen, der Gruppe die Themen Aerodynamik, Technik und Verhalten in besonderen Fällen sowie Luftrecht und Meteorologie näher zu bringen.

Nun drücken wir allen die Daumen für die in Kürze anstehende theoretische Prüfung!