Zeitmanagement für Deine Gleitschirmpiloten-Ausbildung

Seit 2010 führen wir die Gleitschirmschulung im Schwarzwald bei freier Zeiteinteilung durch.
Damit werden wir dem Wunsch vieler unserer Kunden gerecht, so wenig Urlaub wie möglich für ihre Pilotenausbildung in Anspruch nehmen zu müssen.

Zuerst suchst Du Dir unter Komplettkurs den passenden Starttermin aus und meldest Dich zum Kurs an.

Teil 1: Grundkurs

Die Kurs beginnt in der Regel am Samstags und ist auf unserem Timer in gelben Feldern mit
„GK-S“ (Schwarzwald) gekennzeichnet.
Bei Beginn der Ausbildung benötigst Du für den Grundkurs ein Wochenende sowie Montag und Dienstag frei.
In schwierigen Fällen kannst Du die Grundkursflüge auch über mehrere Tage, am besten auf aufeinanderfolgende Wochenenden verteilen. Das sollte aber die Ausnahme bleiben, da Montags der Großteil der Grundkurstheorie vermittelt wird.
Dein erster Tag sollte aber immer ein Samstag sein, da hier die wichtige Material- und Flugtechnikeinweisung erfolgt.
Der Grundkurs dauert so lange bis Du minimum 20 Flüge am Übungshang absolviert hast und Du Dir das notwendige Können angeeignet hast. Dies kann bei guten Bedingungen auch weniger als 4 Tage sein, in seltenen Fällen auch mal mehr.

Teil 2: Höhenflugausbildung

Nachdem Du Dich im Grundkurs für die weitere Ausbildung „qualiziert“ hast, beginnt Deine Höhenflugausbildung. Diese unterteilt sich in verschiedene Bereiche.

Höhenflüge 300 m:
Im Schwarzwald kannst Du nun aus den angebotenen Ausbildungstagen, in unserem Timer in blauen Feldern mit „HF-S“ (Schwarzwald) gekennzeichnet, frei wählen und Deine Höhenflüge sammeln.
Ziel ist es, auf diese Weise ca. 25 Höhenflüge zu sammeln. Die fehlende 15 alpinen Höhenflüge mit mehr als 500 m Höhendierenz werden im Rahmen der Höhenflugwoche in Südtirol durchgeführt.

Theorieausbildung:
Die Theorieausbildung findet in einem Wochenendseminar statt, auf unserem Timer in helblau mit „A“ gekennzeichnet.
Die Theorie wird in 2 Teile aufgeteilt. Teil 1 findet immer Samstags und Teil 2 immer Sonntags statt. Somit kann man sich auch seine Theorieausbildung über 2 angebotenen Wochenenden verteilen.
Die Theorieprüfung muss vor der praktischen Prüfung erfolgen und wird in der Regel vor unseren Südtirolfahrten in der Flugschule geschrieben, kann aber auch während den Höhenflugwochen in Südtirol geschrieben werden.

Alpinen Höhenflüge über 500 m:
Für die alpinen Höhenflüge musst Du Urlaub nehmen und mit uns nach Südtirol zu fahren. Die Termine sind im Timer in blauen Feldern mit „HF-TTT Südtirol“ gekennzeichnet.

Die Praxisprüfung wird in der Regel am Ende der Woche in Südtirol geflogen.