Aus dem Flachen in die Luft

Das geht mit dem Windenschein

Es gibt Vereine, die Ihren Mitgliedern und Gästen die Infrastruktur bieten an der Winde zu starten. Einfach einen Abendflug machen oder an einem windschwachen Tag direkt in die Thermik reingeschleppt werden, um auf Strecke zu gehen. Das sind zwei der vielen Gründe, warum man einen Windenschein beim Paragliding haben möchte.

Gleitschirmpiloten, die eine klassische Ausbildung genossen haben und an der Winde starten wollen, benötigen den sog. Windenschein.

Die hierfür nötige Zusatzberechtigung kannst Du bei uns in wenigen Tagen erwerben. Sie beinhaltet 20 Flüge an der Winde, 10 Startleitertätigkeiten, sowie die theoretische Ausbildung.

An der Winde können auch Höhenflüge absolviert werden. Gerade jetzt in der Corona Zeit wird das von uns verstärkt in der Höhenflugschulung als Alternative zur Ausbildungsfahrt ins Südtirol durchgeführt

Wichtig! Hinweise zum Ablauf in Zeiten von Corona.

In Kurzform: Nur zwei Plätze pro Kurs für ausgebildete Piloten. Termine bald online.

Wegen Corona sind wir gezwungen für ausgebildete A-Schein Piloten aktuell lediglich 2 Platze pro Kurs anzubieten. Die restlichen Plätze sind momentan für unsere Höhenflugausbildung reserviert (Ihr wisst ja, wir dürfen aktuell lediglich mit 8 Teilnehmern schulen). Dafür bieten wir aber zwei Windenkurse am Tag an, einen morgens und einen am Nachmitag. Bitte habt Verständniss für diese Situation. Sobald sich etwas ändert, werden wird es kurzfristig hier bekanntgeben.

Sollten kurzfristig mehr Plätze verfügbar sein, schaut bitte hier rein oder meldet Euch bei uns telefonisch und fragt nach.

Nach der Reservierung bekommst Du von uns eine Mail mit allen aktuellen Informationen.

Wenn Du mit der Maus über den einzelnen Tagen verweilst, erscheint die noch verfügbare Anzahl der Plätze.

Schüler, die sich in der Höhenflugausbildung befinden, können sich über die Höhenflugausbildung Seite zu den Flügen anmelden.

Bei Fragen stehen wir Dir mit Rat und Tat telefonisch und per Mail zur Seite.

Kalender wird geladen...
- Freie Plätze
 
- Gruppen voll

Vorname*:

Nachname*:

Email*:

Telefon für Rückfragen von uns:

Bemerkungen:

Windenstartberechtigung

Eingangsvoraussetzungen:

Höhenflugausweis, A-Lizenz oder B-Schein mit Beschränkung auf Startart Hang

Bei Minderjährigen benötigen wir die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten

Theorieausbildung:

4 Unterrichtsstunden zu je 45 Minuten in den Sachgebieten:

  • Luftrecht
  • Technik
  • Verhalten in besonderen Fällen

Praxisausbildung:

Mindestens 20 Windenschleppstarts sowie 10 Startleitungen unter Anleitung und Aufsicht eines Winden-Fachlehrers

Vorgeschriebene Praxis- Ausbildungsinhalte:
  • Kennenlernen der Ausrüstung
  • Einüben des Funkverkehrs
  • Start
  • Abflug
  • Flug am Seil
  • Klinkübungen
  • Gefahreneinweisung
  • Startleitertätigkeit

Prüfung:

Flugschulinterne theoretische und praktische Prüfung

Berechtigung gültig in Verbindung mit:

Höhenflugausweis:
Höhenflüge mit Flugauftrag der Flugschule im eingewiesenen Schleppgelände

A-Schein:
Die Startart Windenschlepp wird in die Lizenz eingetragen. Sie berechtigt zum freien Fliegen mit dieser Startart

B-Schein:
Die Startart Windenschlepp wird in die Lizenz eingetragen. Sie berechtigt zu Überlandflügen mit dieser Startart

Alle Windenschulungen 2020

Termine werden bald veröffentlicht

Keine Veranstaltungen
Menü